Die Freundinnen und Freunde der 

Robi-Spiel Aktionen fordern:

  • dass das vielfältige Spiel- und Freizeitangebot (Kinder-Ferien-Städte, Kindertankstellen, Märchenwald, Tagesstrukturen, Spielplätze) für Kinder, Jugendliche und Familien in der Region Basel auch in Zukunft in der heutigen Qualität und Vielfalt angeboten werden kann.
  • dass der Gründer der Robi-Spiel-Aktionen Andreas Hanslin nach 30 Jahren enormen Einsatzes einen würdevollen Abschied erhält.
  • dass die erfolgreiche, gesunde und dynamische Organisation nicht auseinanderbricht und die einmalige Betriebskultur nicht durch das top down Management der GGG zerstört wird.
  • dass die Kinder dieser Stadt, also jene, für welche die Robi-Spiel-Aktionen geschaffen wurden, nicht unter diesem unnötigen Machtkampf zu leiden haben.


DARUM FORDERN WIR MEHR UNABHÄNGIGKEIT DER ROBI-SPIEL-AKTIONEN VON IHRER BESITZERIN, DER GGG BASEL!

Wir brauchen eure Spende: unterstütze hier direkt die we-make-it-Kampagne.